Gewindetechnologie
next prev
Schneideisen

ST 2020, normal, HSS

Für gut spanbare Stahlwerkstoffe
  • Diese Schneideisen sind mit einem Schälanschnitt ausgeführt, um in langspanenden Materialien dem Span eine axiale Richtung zu geben.
  • Ohne besondere Oberflächenbehandlung.
  • Für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Für Gusseisen (GJL, GJS)
  • Für Titan und Titanlegierungen
  • Ausgesetzte Zähne verringern die Reibung. Bei klemmenden Werkstoffen wird die Schneidleistung verbessert.
  • Gewindebohrer für Automateneinsatz
  • Für gut spanbare Stähle
  • Für Gusseisen (GJL, GJS, GJV)
  • Speziell für Inconel 718
  • Für Blechdurchzüge
  • Werkzeuge mit doppelter Gesamtlänge L1 zur Herstellung von Gewinden an unzugänglichen Stellen.
  • Für vergütete und hitzebeständige Stähle bis 1100 N/mm²
  • Für Buntmetalle
  • Für gehärtete Stähle und Hartguss bis 55 HRc
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung mit Minimallängen-Ausgleichsfutter.
  • Gewindebohrer mit Überlänge und extralangen Nuten zur Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden.
  • Für hochfeste und hitzebeständige Stähle bis 1400 N/mm²
  • Für weiche Werkstoffe
  • Optimierte Werkzeuge für die Trockenbearbeitung oder dem Einsatz von Minimalmengen-Schmierung (MMS).
  • Spanlos-Ausführung mit Schmiernuten. Zur Sicherstellung der Schmierstoffzufuhr bei tiefen Gewinden.
  • Schneiden von Hand in rostfreien, hitzebeständigen und vergüteten Stahlqualitäten bis 1100 N/mm²
  • Für Ampco - Legierungen
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung ohne Ausgleichsfutter.
  • Werkzeuge mit durchgehender Kühlmittelbohrung zur Sicherstellung der Kühlschmierstoffzufuhr und zur Unterstützung der Spanabfuhr/Werkzeuge mit Kühlmittelbohrung und radialem Austritt in den Nuten werden mit mKBR bezeichnet.
  • Schneiden von Hand in hochfesten Stahlqualitäten, Wolfram, Hartguss und Ferro-Titanit bis 1400 N/mm² oder 44 HRc
  • Für Magnesiumlegierungen
  • Gewindeformergeometrie für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Konisch abgesetztes Führungsgewinde. Bei Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden werden Zahnausbrüche durch Spanverklemmung vermieden.
  • Für rost- und säurebeständige Stahlsorten bis 1100 N/mm²
  • Für kurzspanendes Messing
  • Gewindeformergeometrie zur Bearbeitung bestimmter Werkstoffgruppen
  • Optimierte Werkzeuge für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung für Schnittgeschwindigkeiten bis zu 100 m/min.
  • Katalog Download: PDF

ST 2030, geläppt, HSS

Für gut spanbare Stahlwerkstoffe
  • Diese Schneideisen sind mit einem Schälanschnitt ausgeführt, um in langspanenden Materialien dem Span eine axiale Richtung zu geben.
  • Durch die geläppte Oberfläche im Gewinde wird Reibung herabgesetzt und somit ein besseres Schneidergebnis erzielt.
  • Für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Für Gusseisen (GJL, GJS)
  • Für Titan und Titanlegierungen
  • Ausgesetzte Zähne verringern die Reibung. Bei klemmenden Werkstoffen wird die Schneidleistung verbessert.
  • Gewindebohrer für Automateneinsatz
  • Für gut spanbare Stähle
  • Für Gusseisen (GJL, GJS, GJV)
  • Speziell für Inconel 718
  • Für Blechdurchzüge
  • Werkzeuge mit doppelter Gesamtlänge L1 zur Herstellung von Gewinden an unzugänglichen Stellen.
  • Für vergütete und hitzebeständige Stähle bis 1100 N/mm²
  • Für Buntmetalle
  • Für gehärtete Stähle und Hartguss bis 55 HRc
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung mit Minimallängen-Ausgleichsfutter.
  • Gewindebohrer mit Überlänge und extralangen Nuten zur Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden.
  • Für hochfeste und hitzebeständige Stähle bis 1400 N/mm²
  • Für weiche Werkstoffe
  • Optimierte Werkzeuge für die Trockenbearbeitung oder dem Einsatz von Minimalmengen-Schmierung (MMS).
  • Spanlos-Ausführung mit Schmiernuten. Zur Sicherstellung der Schmierstoffzufuhr bei tiefen Gewinden.
  • Schneiden von Hand in rostfreien, hitzebeständigen und vergüteten Stahlqualitäten bis 1100 N/mm²
  • Für Ampco - Legierungen
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung ohne Ausgleichsfutter.
  • Werkzeuge mit durchgehender Kühlmittelbohrung zur Sicherstellung der Kühlschmierstoffzufuhr und zur Unterstützung der Spanabfuhr/Werkzeuge mit Kühlmittelbohrung und radialem Austritt in den Nuten werden mit mKBR bezeichnet.
  • Schneiden von Hand in hochfesten Stahlqualitäten, Wolfram, Hartguss und Ferro-Titanit bis 1400 N/mm² oder 44 HRc
  • Für Magnesiumlegierungen
  • Gewindeformergeometrie für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Konisch abgesetztes Führungsgewinde. Bei Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden werden Zahnausbrüche durch Spanverklemmung vermieden.
  • Für rost- und säurebeständige Stahlsorten bis 1100 N/mm²
  • Für kurzspanendes Messing
  • Gewindeformergeometrie zur Bearbeitung bestimmter Werkstoffgruppen
  • Optimierte Werkzeuge für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung für Schnittgeschwindigkeiten bis zu 100 m/min.
  • Katalog Download: PDF

ST 2230, Glockenform geläppt, HSS

Für gut spanbare Stahlwerkstoffe
  • Diese Schneideisen sind mit einem Schälanschnitt ausgeführt, um in langspanenden Materialien dem Span eine axiale Richtung zu geben.
  • Durch die geläppte Oberfläche im Gewinde wird Reibung herabgesetzt und somit ein besseres Schneidergebnis erzielt.
  • Für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Für Gusseisen (GJL, GJS)
  • Für Titan und Titanlegierungen
  • Ausgesetzte Zähne verringern die Reibung. Bei klemmenden Werkstoffen wird die Schneidleistung verbessert.
  • Gewindebohrer für Automateneinsatz
  • Für gut spanbare Stähle
  • Für Gusseisen (GJL, GJS, GJV)
  • Speziell für Inconel 718
  • Für Blechdurchzüge
  • Werkzeuge mit doppelter Gesamtlänge L1 zur Herstellung von Gewinden an unzugänglichen Stellen.
  • Für vergütete und hitzebeständige Stähle bis 1100 N/mm²
  • Für Buntmetalle
  • Für gehärtete Stähle und Hartguss bis 55 HRc
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung mit Minimallängen-Ausgleichsfutter.
  • Gewindebohrer mit Überlänge und extralangen Nuten zur Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden.
  • Für hochfeste und hitzebeständige Stähle bis 1400 N/mm²
  • Für weiche Werkstoffe
  • Optimierte Werkzeuge für die Trockenbearbeitung oder dem Einsatz von Minimalmengen-Schmierung (MMS).
  • Spanlos-Ausführung mit Schmiernuten. Zur Sicherstellung der Schmierstoffzufuhr bei tiefen Gewinden.
  • Schneiden von Hand in rostfreien, hitzebeständigen und vergüteten Stahlqualitäten bis 1100 N/mm²
  • Für Ampco - Legierungen
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung ohne Ausgleichsfutter.
  • Werkzeuge mit durchgehender Kühlmittelbohrung zur Sicherstellung der Kühlschmierstoffzufuhr und zur Unterstützung der Spanabfuhr/Werkzeuge mit Kühlmittelbohrung und radialem Austritt in den Nuten werden mit mKBR bezeichnet.
  • Schneiden von Hand in hochfesten Stahlqualitäten, Wolfram, Hartguss und Ferro-Titanit bis 1400 N/mm² oder 44 HRc
  • Für Magnesiumlegierungen
  • Gewindeformergeometrie für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Konisch abgesetztes Führungsgewinde. Bei Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden werden Zahnausbrüche durch Spanverklemmung vermieden.
  • Für rost- und säurebeständige Stahlsorten bis 1100 N/mm²
  • Für kurzspanendes Messing
  • Gewindeformergeometrie zur Bearbeitung bestimmter Werkstoffgruppen
  • Optimierte Werkzeuge für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung für Schnittgeschwindigkeiten bis zu 100 m/min.
  • Katalog Download: PDF

ST 2630, für Automaten Form LD, geläppt, HSS

Für gut spanbare Stahlwerkstoffe
  • Diese Schneideisen sind mit einem Schälanschnitt ausgeführt, um in langspanenden Materialien dem Span eine axiale Richtung zu geben.
  • Durch die geläppte Oberfläche im Gewinde wird Reibung herabgesetzt und somit ein besseres Schneidergebnis erzielt.
  • Für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Für Gusseisen (GJL, GJS)
  • Für Titan und Titanlegierungen
  • Ausgesetzte Zähne verringern die Reibung. Bei klemmenden Werkstoffen wird die Schneidleistung verbessert.
  • Gewindebohrer für Automateneinsatz
  • Für gut spanbare Stähle
  • Für Gusseisen (GJL, GJS, GJV)
  • Speziell für Inconel 718
  • Für Blechdurchzüge
  • Werkzeuge mit doppelter Gesamtlänge L1 zur Herstellung von Gewinden an unzugänglichen Stellen.
  • Für vergütete und hitzebeständige Stähle bis 1100 N/mm²
  • Für Buntmetalle
  • Für gehärtete Stähle und Hartguss bis 55 HRc
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung mit Minimallängen-Ausgleichsfutter.
  • Gewindebohrer mit Überlänge und extralangen Nuten zur Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden.
  • Für hochfeste und hitzebeständige Stähle bis 1400 N/mm²
  • Für weiche Werkstoffe
  • Optimierte Werkzeuge für die Trockenbearbeitung oder dem Einsatz von Minimalmengen-Schmierung (MMS).
  • Spanlos-Ausführung mit Schmiernuten. Zur Sicherstellung der Schmierstoffzufuhr bei tiefen Gewinden.
  • Schneiden von Hand in rostfreien, hitzebeständigen und vergüteten Stahlqualitäten bis 1100 N/mm²
  • Für Ampco - Legierungen
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung ohne Ausgleichsfutter.
  • Werkzeuge mit durchgehender Kühlmittelbohrung zur Sicherstellung der Kühlschmierstoffzufuhr und zur Unterstützung der Spanabfuhr/Werkzeuge mit Kühlmittelbohrung und radialem Austritt in den Nuten werden mit mKBR bezeichnet.
  • Schneiden von Hand in hochfesten Stahlqualitäten, Wolfram, Hartguss und Ferro-Titanit bis 1400 N/mm² oder 44 HRc
  • Für Magnesiumlegierungen
  • Gewindeformergeometrie für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Konisch abgesetztes Führungsgewinde. Bei Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden werden Zahnausbrüche durch Spanverklemmung vermieden.
  • Für rost- und säurebeständige Stahlsorten bis 1100 N/mm²
  • Für kurzspanendes Messing
  • Gewindeformergeometrie zur Bearbeitung bestimmter Werkstoffgruppen
  • Optimierte Werkzeuge für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung für Schnittgeschwindigkeiten bis zu 100 m/min.
  • Katalog Download: PDF

ST 2720, Sechskant, normal, HSS

Für gut spanbare Stahlwerkstoffe
  • Diese Schneideisen sind mit einem Schälanschnitt ausgeführt, um in langspanenden Materialien dem Span eine axiale Richtung zu geben.
  • Ohne besondere Oberflächenbehandlung.
  • Für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Für Gusseisen (GJL, GJS)
  • Für Titan und Titanlegierungen
  • Ausgesetzte Zähne verringern die Reibung. Bei klemmenden Werkstoffen wird die Schneidleistung verbessert.
  • Gewindebohrer für Automateneinsatz
  • Für gut spanbare Stähle
  • Für Gusseisen (GJL, GJS, GJV)
  • Speziell für Inconel 718
  • Für Blechdurchzüge
  • Werkzeuge mit doppelter Gesamtlänge L1 zur Herstellung von Gewinden an unzugänglichen Stellen.
  • Für vergütete und hitzebeständige Stähle bis 1100 N/mm²
  • Für Buntmetalle
  • Für gehärtete Stähle und Hartguss bis 55 HRc
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung mit Minimallängen-Ausgleichsfutter.
  • Gewindebohrer mit Überlänge und extralangen Nuten zur Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden.
  • Für hochfeste und hitzebeständige Stähle bis 1400 N/mm²
  • Für weiche Werkstoffe
  • Optimierte Werkzeuge für die Trockenbearbeitung oder dem Einsatz von Minimalmengen-Schmierung (MMS).
  • Spanlos-Ausführung mit Schmiernuten. Zur Sicherstellung der Schmierstoffzufuhr bei tiefen Gewinden.
  • Schneiden von Hand in rostfreien, hitzebeständigen und vergüteten Stahlqualitäten bis 1100 N/mm²
  • Für Ampco - Legierungen
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung ohne Ausgleichsfutter.
  • Werkzeuge mit durchgehender Kühlmittelbohrung zur Sicherstellung der Kühlschmierstoffzufuhr und zur Unterstützung der Spanabfuhr/Werkzeuge mit Kühlmittelbohrung und radialem Austritt in den Nuten werden mit mKBR bezeichnet.
  • Schneiden von Hand in hochfesten Stahlqualitäten, Wolfram, Hartguss und Ferro-Titanit bis 1400 N/mm² oder 44 HRc
  • Für Magnesiumlegierungen
  • Gewindeformergeometrie für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Konisch abgesetztes Führungsgewinde. Bei Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden werden Zahnausbrüche durch Spanverklemmung vermieden.
  • Für rost- und säurebeständige Stahlsorten bis 1100 N/mm²
  • Für kurzspanendes Messing
  • Gewindeformergeometrie zur Bearbeitung bestimmter Werkstoffgruppen
  • Optimierte Werkzeuge für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung für Schnittgeschwindigkeiten bis zu 100 m/min.
  • Katalog Download: PDF

VA 2045, normal, HSSE

Für nichtrostende Stahlwerkstoffe und Stahlwerkstoffe
  • Ein etwas längerer Anschnitt ergibt eine bessere Spanaufteilung. Der Schälanschnitt führt das Spanmaterial in axialer Richtung ab, somit kann der Kühlschmierstoff ungehindert nachfließen.
  • Ohne besondere Oberflächenbehandlung.
  • Für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Für Gusseisen (GJL, GJS)
  • Für Titan und Titanlegierungen
  • Ausgesetzte Zähne verringern die Reibung. Bei klemmenden Werkstoffen wird die Schneidleistung verbessert.
  • Gewindebohrer für Automateneinsatz
  • Für gut spanbare Stähle
  • Für Gusseisen (GJL, GJS, GJV)
  • Speziell für Inconel 718
  • Für Blechdurchzüge
  • Werkzeuge mit doppelter Gesamtlänge L1 zur Herstellung von Gewinden an unzugänglichen Stellen.
  • Für vergütete und hitzebeständige Stähle bis 1100 N/mm²
  • Für Buntmetalle
  • Für gehärtete Stähle und Hartguss bis 55 HRc
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung mit Minimallängen-Ausgleichsfutter.
  • Gewindebohrer mit Überlänge und extralangen Nuten zur Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden.
  • Für hochfeste und hitzebeständige Stähle bis 1400 N/mm²
  • Für weiche Werkstoffe
  • Optimierte Werkzeuge für die Trockenbearbeitung oder dem Einsatz von Minimalmengen-Schmierung (MMS).
  • Spanlos-Ausführung mit Schmiernuten. Zur Sicherstellung der Schmierstoffzufuhr bei tiefen Gewinden.
  • Schneiden von Hand in rostfreien, hitzebeständigen und vergüteten Stahlqualitäten bis 1100 N/mm²
  • Für Ampco - Legierungen
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung ohne Ausgleichsfutter.
  • Werkzeuge mit durchgehender Kühlmittelbohrung zur Sicherstellung der Kühlschmierstoffzufuhr und zur Unterstützung der Spanabfuhr/Werkzeuge mit Kühlmittelbohrung und radialem Austritt in den Nuten werden mit mKBR bezeichnet.
  • Schneiden von Hand in hochfesten Stahlqualitäten, Wolfram, Hartguss und Ferro-Titanit bis 1400 N/mm² oder 44 HRc
  • Für Magnesiumlegierungen
  • Gewindeformergeometrie für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Konisch abgesetztes Führungsgewinde. Bei Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden werden Zahnausbrüche durch Spanverklemmung vermieden.
  • Für rost- und säurebeständige Stahlsorten bis 1100 N/mm²
  • Für kurzspanendes Messing
  • Gewindeformergeometrie zur Bearbeitung bestimmter Werkstoffgruppen
  • Optimierte Werkzeuge für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung für Schnittgeschwindigkeiten bis zu 100 m/min.
  • Katalog Download: PDF

VA 2055, geläppt, HSSE

Für nichtrostende Stahlwerkstoffe und Stahlwerkstoffe
  • Ein etwas längerer Anschnitt ergibt eine bessere Spanaufteilung. Der Schälanschnitt führt das Spanmaterial in axialer Richtung ab, somit kann der Kühlschmierstoff ungehindert nachfließen.
  • Durch die geläppte Oberfläche im Gewinde wird Reibung herabgesetzt und somit ein besseres Schneidergebnis erzielt.
  • Für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Für Gusseisen (GJL, GJS)
  • Für Titan und Titanlegierungen
  • Ausgesetzte Zähne verringern die Reibung. Bei klemmenden Werkstoffen wird die Schneidleistung verbessert.
  • Gewindebohrer für Automateneinsatz
  • Für gut spanbare Stähle
  • Für Gusseisen (GJL, GJS, GJV)
  • Speziell für Inconel 718
  • Für Blechdurchzüge
  • Werkzeuge mit doppelter Gesamtlänge L1 zur Herstellung von Gewinden an unzugänglichen Stellen.
  • Für vergütete und hitzebeständige Stähle bis 1100 N/mm²
  • Für Buntmetalle
  • Für gehärtete Stähle und Hartguss bis 55 HRc
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung mit Minimallängen-Ausgleichsfutter.
  • Gewindebohrer mit Überlänge und extralangen Nuten zur Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden.
  • Für hochfeste und hitzebeständige Stähle bis 1400 N/mm²
  • Für weiche Werkstoffe
  • Optimierte Werkzeuge für die Trockenbearbeitung oder dem Einsatz von Minimalmengen-Schmierung (MMS).
  • Spanlos-Ausführung mit Schmiernuten. Zur Sicherstellung der Schmierstoffzufuhr bei tiefen Gewinden.
  • Schneiden von Hand in rostfreien, hitzebeständigen und vergüteten Stahlqualitäten bis 1100 N/mm²
  • Für Ampco - Legierungen
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung ohne Ausgleichsfutter.
  • Werkzeuge mit durchgehender Kühlmittelbohrung zur Sicherstellung der Kühlschmierstoffzufuhr und zur Unterstützung der Spanabfuhr/Werkzeuge mit Kühlmittelbohrung und radialem Austritt in den Nuten werden mit mKBR bezeichnet.
  • Schneiden von Hand in hochfesten Stahlqualitäten, Wolfram, Hartguss und Ferro-Titanit bis 1400 N/mm² oder 44 HRc
  • Für Magnesiumlegierungen
  • Gewindeformergeometrie für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Konisch abgesetztes Führungsgewinde. Bei Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden werden Zahnausbrüche durch Spanverklemmung vermieden.
  • Für rost- und säurebeständige Stahlsorten bis 1100 N/mm²
  • Für kurzspanendes Messing
  • Gewindeformergeometrie zur Bearbeitung bestimmter Werkstoffgruppen
  • Optimierte Werkzeuge für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung für Schnittgeschwindigkeiten bis zu 100 m/min.
  • Katalog Download: PDF

MS 2080, geläppt, HSS

Für Kupfer-Zink-Legierungen
  • Ohne Schälanschnitt für axialkraftneutrales Anschneiden sowie mit reduziertem Spanwinkel für einen stabilen Schneidkeil.
  • Durch die geläppte Oberfläche im Gewinde wird Reibung herabgesetzt und somit ein besseres Schneidergebnis erzielt.
  • Für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Für Gusseisen (GJL, GJS)
  • Für Titan und Titanlegierungen
  • Ausgesetzte Zähne verringern die Reibung. Bei klemmenden Werkstoffen wird die Schneidleistung verbessert.
  • Gewindebohrer für Automateneinsatz
  • Für gut spanbare Stähle
  • Für Gusseisen (GJL, GJS, GJV)
  • Speziell für Inconel 718
  • Für Blechdurchzüge
  • Werkzeuge mit doppelter Gesamtlänge L1 zur Herstellung von Gewinden an unzugänglichen Stellen.
  • Für vergütete und hitzebeständige Stähle bis 1100 N/mm²
  • Für Buntmetalle
  • Für gehärtete Stähle und Hartguss bis 55 HRc
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung mit Minimallängen-Ausgleichsfutter.
  • Gewindebohrer mit Überlänge und extralangen Nuten zur Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden.
  • Für hochfeste und hitzebeständige Stähle bis 1400 N/mm²
  • Für weiche Werkstoffe
  • Optimierte Werkzeuge für die Trockenbearbeitung oder dem Einsatz von Minimalmengen-Schmierung (MMS).
  • Spanlos-Ausführung mit Schmiernuten. Zur Sicherstellung der Schmierstoffzufuhr bei tiefen Gewinden.
  • Schneiden von Hand in rostfreien, hitzebeständigen und vergüteten Stahlqualitäten bis 1100 N/mm²
  • Für Ampco - Legierungen
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung ohne Ausgleichsfutter.
  • Werkzeuge mit durchgehender Kühlmittelbohrung zur Sicherstellung der Kühlschmierstoffzufuhr und zur Unterstützung der Spanabfuhr/Werkzeuge mit Kühlmittelbohrung und radialem Austritt in den Nuten werden mit mKBR bezeichnet.
  • Schneiden von Hand in hochfesten Stahlqualitäten, Wolfram, Hartguss und Ferro-Titanit bis 1400 N/mm² oder 44 HRc
  • Für Magnesiumlegierungen
  • Gewindeformergeometrie für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Konisch abgesetztes Führungsgewinde. Bei Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden werden Zahnausbrüche durch Spanverklemmung vermieden.
  • Für rost- und säurebeständige Stahlsorten bis 1100 N/mm²
  • Für kurzspanendes Messing
  • Gewindeformergeometrie zur Bearbeitung bestimmter Werkstoffgruppen
  • Optimierte Werkzeuge für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung für Schnittgeschwindigkeiten bis zu 100 m/min.
  • Katalog Download: PDF

MS 2280, Glockenform geläppt, HSS

Für Kupfer-Zink-Legierungen
  • Ohne Schälanschnitt für axialkraftneutrales Anschneiden sowie mit reduziertem Spanwinkel für einen stabilen Schneidkeil.
  • Durch die geläppte Oberfläche im Gewinde wird Reibung herabgesetzt und somit ein besseres Schneidergebnis erzielt.
  • Für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Für Gusseisen (GJL, GJS)
  • Für Titan und Titanlegierungen
  • Ausgesetzte Zähne verringern die Reibung. Bei klemmenden Werkstoffen wird die Schneidleistung verbessert.
  • Gewindebohrer für Automateneinsatz
  • Für gut spanbare Stähle
  • Für Gusseisen (GJL, GJS, GJV)
  • Speziell für Inconel 718
  • Für Blechdurchzüge
  • Werkzeuge mit doppelter Gesamtlänge L1 zur Herstellung von Gewinden an unzugänglichen Stellen.
  • Für vergütete und hitzebeständige Stähle bis 1100 N/mm²
  • Für Buntmetalle
  • Für gehärtete Stähle und Hartguss bis 55 HRc
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung mit Minimallängen-Ausgleichsfutter.
  • Gewindebohrer mit Überlänge und extralangen Nuten zur Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden.
  • Für hochfeste und hitzebeständige Stähle bis 1400 N/mm²
  • Für weiche Werkstoffe
  • Optimierte Werkzeuge für die Trockenbearbeitung oder dem Einsatz von Minimalmengen-Schmierung (MMS).
  • Spanlos-Ausführung mit Schmiernuten. Zur Sicherstellung der Schmierstoffzufuhr bei tiefen Gewinden.
  • Schneiden von Hand in rostfreien, hitzebeständigen und vergüteten Stahlqualitäten bis 1100 N/mm²
  • Für Ampco - Legierungen
  • Optimierte Werkzeuge für die CNC-Synchronbearbeitung ohne Ausgleichsfutter.
  • Werkzeuge mit durchgehender Kühlmittelbohrung zur Sicherstellung der Kühlschmierstoffzufuhr und zur Unterstützung der Spanabfuhr/Werkzeuge mit Kühlmittelbohrung und radialem Austritt in den Nuten werden mit mKBR bezeichnet.
  • Schneiden von Hand in hochfesten Stahlqualitäten, Wolfram, Hartguss und Ferro-Titanit bis 1400 N/mm² oder 44 HRc
  • Für Magnesiumlegierungen
  • Gewindeformergeometrie für unterschiedlichste Werkstoffe
  • Konisch abgesetztes Führungsgewinde. Bei Herstellung von tiefen und tiefliegenden Gewinden werden Zahnausbrüche durch Spanverklemmung vermieden.
  • Für rost- und säurebeständige Stahlsorten bis 1100 N/mm²
  • Für kurzspanendes Messing
  • Gewindeformergeometrie zur Bearbeitung bestimmter Werkstoffgruppen
  • Optimierte Werkzeuge für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung für Schnittgeschwindigkeiten bis zu 100 m/min.
  • Katalog Download: PDF