Gewindetechnologie
Wir über uns

NORIS – Synonym für Nürnberg und höchste Präzision

NORIS ist im Grunde ein frei erfundener Name, der erstmals im Jahre 1650 von dem Nürnberger Arzt und Philosophen Johann Hellwig verwendet wurde. In seinem Buch "Die Nymphe NORIS" schildert Hellwig die Geschichte, Verfassung und Schönheiten seiner Heimatstadt. Die Nymphe NORIS personifiziert darin die Stadt Nürnberg. Bei der Wahl des Wortes NORIS hat sich Hellwig an die lateinische Form des Namens "Norimberga" gehalten.

Mit NORIS hat Hellwig seiner Heimatstadt einen Namen von bleibendem Wert gegeben, der bereits 1740 in dem damals führenden Universallexikon von J. H. Zedler als "poetische Umschreibung für Nürnberg" enthalten war.

Heute sind zwei Bedeutungen mit dem Wort "NORIS" untrennbar verbunden. Zum einen ist es die Bezeichnung für eine der schönsten alten deutschen Städte, die freie Reichsstadt Nürnberg, zum anderen ist "NORIS" ein bekannter Begriff für Präzisions-Gewindewerkzeuge.

Im Jahre 1936 wurde "NORIS" für Ernst Reime ins Warenzeichenregister eingetragen. Der Fleiß, der Einfallsreichtum, auch als "Nürnberger Witz" bekannt, und die Qualität der "NORIS-Gewindewerkzeuge" führten dazu, dass aus dem Zeichen "NORIS" ein Markenzeichen von weltweitem Ruf wurde, ein Synonym für Nürnberg und höchste Präzision zugleich.